Dies ist ohne Zweifel einer der größten Erfolge für die polnische Seebranche und die Kapitalgruppe Weglokoks. Die zu dieser Kapitalgruppe gehörende Logistikgesellschaft INTER BALT wurde zu einem der besten See-Agenten gewählt, in dem vom internationalen Prestige-Magazin INTERNATIONAL BULK JOURNAL veranstalteten Wettbewerb. Die feierliche Gala IBJ AWARDS 2016, die am Fuße des Tower of London veranstaltet wurde, versammelte mehr als 600 Vertreter der größten Firmen aus der internationalen Seebranche.

Jedes Jahr verkündet das INTERNATIONAL BULK JOURNAL einen Wettbewerb für die beste Firma, die im Bereich des Seehandels mit Massenwaren tätig ist. Für die Firma INTER BALT, die seit einigen Jahren am Wettkampf teilnimmt, ist die mit der Agenturbedienung von Schiffen, die in die polnischen Seehäfen einfahren, verbundene Kompetenz essenziell. – Das Urteil überstieg unsere kühnsten Erwartungen. Wir wurden zum besten See-Agenten gekürt, und ließen dabei viele bedeutende Spieler auf dem Markt hinter uns. Dieser Preis ist für uns ein zusätzlicher Impuls zur weiteren Entwicklung! – sagt Marek Kowalski, Vorsitzender der INTER BALT Sp. z o.o.

Meister der Ostsee

Alleine die Tatsache der Nominierung war für die Firma eine enorme Auszeichnung. Die Jury, die sich aus Experten der Branche zusammensetzt, verkündete die Liste der Finalisten Anfang September. Von mehreren hundert eingesandten Anträgen entstanden sog. kurze Listen. Auf zwei von ihnen fand INTER BALT sich wieder. Im Hinblick auf den hohen Rang des Wettbewerbs, können die von der IBJ anerkannten Preise ruhig „Oskar der See“ genannt werden (poln. „Morski Oskar“).

– Dieser Preis bestätigt die Richtigkeit der vor mehr als zehn Jahren getroffenen Entscheidungen über die Berufung der Gesellschaft INTER BALT. Das angenommene Geschäftsmodell, das die Diversifizierung der Einkommensquellen ausgeht, hat sich bewährt. Dies ist der enorme Verdienst des Vorstands und des professionellen Teams, das sich aus hochklassigen Experten zusammensetzt, die nicht nur das Vertrauen der Kunden sondern auch die Anerkennung internationaler Experten erlangen konnten – kommentiert der bei der finalen Gala anwesende Edmund Plutecki, Vorsitzender des Aufsichtsrats von INTER BALT, Direktor für Logistik bei Węglokoks S.A.

Wissenswert ist die Tatsache, dass das Bild des Hafens ins Gdańsk, das dem Chefredakteur des International Bulk Journal als Geschenk übergeben wurde, sich auf dem Umschlag der letzten Ausgabe der angesehenen Zeitrschrift wiedergefunden hat.

– Anfangs sollte sich darauf das Foto eines der internationalen Häfen wiederfinden, aber das von Herrn Marek Kowalski erhaltene Geschenk hat uns dermaßen beeindruckt, dass wir innerhalb eines Augenblicks unsere Entscheidung geändert haben. Zum ersten Mal in der Geschichte ist Kunst, die ideal Professionalität und die Kunst der Firma selbst widerspiegelt, auf dem Umschlag gelandet, daher die Unterschrift: Inter Balt`s artistry on the Baltic” argumentiert Ray Given, Herausgeber des Magazins International Bulk Journal.

Der empfangene Preis ist mit Sicherheit ein Beweis dafür, dass die Kapitalgruppe Węglokoks außerordentlich hohe, weltweit geschätzte Kompetenzen und ihre größten und wertvollsten Ressourcen sind herausragende Teams und langjährige Erfahrung, die der Schlüssel zum Erfolg in der Realität der sich verändernden weltweiten Wirtschaft sind.

Od lewej: Ray Girvan - wydawca IBJ, Roman Leończak - z-ca Prezesa Zarządu INTER BALT, Marek Kowalski - Prezes Zarządu INTER BALT, Edmund Plutecki - przewodniczący Rady Nadzorczej INTER BALT, dyrektor ds. logistyki w Węglokoks S.A.

 

 

Prezent podarowany wydawcy IBJ, czyli obraz portu w Gdańsku, znalazł się na okładce ostatniego numeru tego prestiżowego periodyku